Grundlagen

Elektromagnetische Felder im Alltag

Elektromagnetische Felder (EMF) gehörten schon immer zur natürlichen Umwelt des Menschen.
Unsere Zellen im Körper kommunizieren auch über elektrische Signale. Jede unnatürliche Quelle
kann hierbei die Verständigung beeinflussen. Kurzfristig mag diese Störung nicht gesundheitlich
relevant sein, längerfristig kann diese Beeinflussung zu Fehlverhalten führen und sogar verantwortlich für die Bildung von Tumoren sein.
Da alle elektrischen Stromleitungen und Geräte von magnetischen sowie elektrischen Feldern umfasst werden, sind wir praktisch überall technisch erzeugten elektromagnetischen Wellen, Strahlen und Feldern ausgesetzt.
In den letzten Jahren wurden in Europa mehrere hunderttausend Sendeanlagen für digitale Mobilfunknetze gebaut und für die Nutzung drahtloser Techniken wie WiFi, WLAN, PDAs und Bluetooth kommen ständig neue Anlagen hinzu.
Aus diesem Grund leben wir heute in einer Wolke von elektromagnetischen Wellen. Vor hundert Jahren war dieser Elektrosmog noch um das 100 bis 200 Millionenfache schwächer. Somit ist ein weltweit neues Umwelt- und Gesundheitsproblem entstanden, dessen Wirkung auf den menschlichen Körper und die uns umgebende Natur nahezu unerforscht ist.

 

Einführung in die physikalischen Grundlagen
Elektrische Felder
Magnetische Felder
Elektromagnetisches Feld
Elektromagnetisches Spektrum

Elektromagnetische Felder in der Umwelt des Menschen

Ein kleiner geschichtlicher Rückblick
Natürliche elektrische und magnetische Gleichfelder
Technisch erzeugte elektrische und magnetische Gleichfelder
Technisch erzeugte niederfrequente elektrische und magnetische Wechselfelder
Technisch erzeugte hochfrequente elektromagnetische Felder

Biologische Wirkungen

Grenzwerte

 


 

HIER  finden Sie aktuelle Informationen über Quellen, Einsatz und Wirkungen

Das ECOLOG-Institut hat u.a. für den Deutschen Bundestag, das Bundesamt für Strahlenschutz, zahlreiche Behörden auf Landesebene und Kommunen Untersuchungen zu den von Stromversorgungs-, Verkehrs- und Funksendeanlagen, Geräten und Maschinen verursachten elektromagnetischen Expositionen durchgeführt und Konzepte zur Risikominimierung erarbeitet. Aus der Arbeit sind auch Handreichungen zur Bewertung elektromagnetischer Expositionen und zum vorsorgenden Gesundheitsschutz entstanden, die sich an Laien richten. Mehr Informationen: HIER

 HIER bei www.emf-info.ch/ finden Sie spielerisch Wissen über elektromagnetische Felder zum auffrischen und vertiefen.

Elektrosmog