Samsung Galaxy J5 Sar Wert

Der Sar-Wert des Samsung Galaxy J5 beträgt:

0.482 W/kg

Sind Handystrahlen wirklich schädlich und kann der SAR Wert schützen? – Hier erfahren Sie die Antworten

Handys und Smartphones bestimmen mittlerweile unseren beruflichen, als auch privaten Alltag. Wie gefährlich allerdings die Handystrahlen sind, welche von den mobilen Alleskönnern ausgeht, darüber denkt kaum einer nach.

Ein fataler Fehler für unsere Gesundheit!

Zahlreiche Wissenschaftler haben sich schon mit diesem Thema befasst und alle sind zum gleichen Ergebnis gelangt: von Handystrahlen geht eine klare Gefahr aus.

Die hochfrequenten, nichtionisierenden Strahlen, auch Mikrowellen genannt, verändern bei dauerhafter Handynutzung die menschlichen Körperzellen. Da bei Kindern der Entwicklungsprozess noch nicht vollendet ist und ihre Körper die Strahlen stärker absorbieren, besteht für sie das größte Risiko.

Stellen Handystrahlen ein erhöhtes Risiko dar an Krebs zu erkranken?

Die elektromagnetischen Felder, welche von Handys ausgehen, wurden von der Weltgesundheitsorganisation als potentiell krebserregend eingestuft. In Italien wurde sogar einem Kläger, welcher beruflich viel mobil telefonieren musste, einen Anspruch auf Schadensersatz nebst Invalidenrente zugesprochen, nachdem er an einem Gehirntumor erkrankt war.

Beim Kauf eines Handys sollte ein besonderes Augenmerk auf den SAR-Wert des Gerätes gelegt werden. Dieser hat eine bedeutende Aussagekraft über die Strahlenwerte.

Sogar die Tagesschau, Focus, Welt, Spiegel & Tagesspiegel bestätigen die Krebserregende Wirkung Zum Artikel…

Sind Handys schuld an unseren Schlafstörungen?

Die Handystrahlen sind in gewisser Hinsicht durchaus mit jenen einer Mikrowelle zu vergleichen. Sie erwärmen das Gewebe bei der Nutzung zwar nur minimal, jedoch lässt sich durch Studien belegen, dass diese kleinen Erwärmungen bereits ausreichen, um Organe zu schädigen. Je mehr jemand sein Handy nutzt, desto höher ist der negative Einfluss der Strahlung auf die Gesundheit. Wie intensiv diese Strahlung ist, wird mit Hilfe des SAR-Werts gemessen. Nach Empfehlung der Sicherheitsbehörden soll ein Mensch nicht mehr als zwei Watt pro KG Körpergewicht (W/kg) ausgesetzt werden. Die Frage, ob eine Unterschreitung des Höchstwertes bereits gesundheitsschädigende Wirkung haben kann, ist noch nicht vollständig geklärt. Die Meinung, dass auch dauerhaft zugeführte niedrige Strahlung zu Elektrosensibilität führt, hat sich manifestiert. Diese Erkrankung zeigt Symptome wie Kopfschmerzen, Ohrgeräusche, chronische Erschöpfungszustände und Schlaflosigkeit.….hier weiterlesen..

Gelten Handystrahlen als Stressauslöser?

Auch ein niedriger Wert bedeutet nicht, dass kein Risiko für die Gesundheit des Nutzers ausgeht. Ganz im Gegenteil! Durch die Handystrahlung werden die menschlichen Körperzellen in einen anhaltenden Stresszustand versetzt. Dies führt zu Herz-Kreislauf-Problemen, Immunschwächen und Anfälligkeiten für Tumore. Dieser negative Stress kann allgemeine Schwäche, Konzentrationsstörungen und sogar Depressionen hervorrufen. Eine dauerhafte Belastung also für unseren Körper und unseren Geist.

Um sich und seinen eigenen Körper zu schützen, sollten Sie die Strahlenbelastung Ihres Handys so gering wie nur möglich halten und auf minimale SAR-Werte achten.

Zerstören Handys die männliche Potenz?

Wie auf alle Organe hat die Strahlenbelastung des Handys auch Auswirkung auf die menschlichen Fortpflanzungsorgane. Die Nutzung von Smartphones und weiteren mobilen Geräten wie beispielsweise Tablets kann aufgrund von über 100 nachgewiesenen Studien in Verbindung mit Spermien- und Hodenschäden bei Männern in werden. Bei Frauen kann es während der Schwangerschaft zu Fehlentwicklungen des Ungeborenen kommen. Umweltmediziner warnen daher seit einiger Zeit vor der Unterschätzung der Strahlenwerte und appellieren an die machthabenden Politiker, endlich etwas dagegen zu unternehmen.….hier weiterlesen…

Wie Sie sich vor der gefährlichen Handystrahlung schützen können:

Da das Handy aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken ist, setzen wir uns dem gesundheitlichen Risiko ständig aus. Mit diesen drei folgenden Tipps können Sie jedoch Ihr persönliches Risiko ein wenig minimieren und Ihre Gesundheit schützen.

  1. Führen Sie nur kurze Telefonate oder verwenden Sie alternativ Nachrichtenfunktionen
  2. Verwenden Sie ein Headset oder eine Freisprecheinrichtung
  3. Deaktivieren Sie den Datenverkehr im Hintergrund und schalten ihn nur bei Bedarf ein
  4. Klicke hier zu den restlichen 7 Schutzmöglichkeiten ….

Die Top 10 der Handys mit dem niedrigsten Wert

 Hier finden Sie eine Auflistung der 10 strahlungsärmsten Handys. Hier klicken.

( Als besonders strahlungsarm gilt das Samsung Galaxy s6 )

SAR-Wert Samsung Galaxy S6

Unser Ratgeber verrät Ihnen, wie Sie sich gegen Elektrosmog & Handystrahlung schützen können. Zum Download

Elektrosmog