Ein Beruf mit Zukunft: >Elektrobiologe IGEF / Elektrobiologin IGEF<


Die gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch Elektrosmog nehmen rapide zu. Konzentrationsschwäche, nervöse Störungen, Depressionen, Schlafstörungen und andere Beschwerden können durch die zunehmende Nutzung neuer elektronischer Technologien verursacht werden.

In Deutschland leiden 20 Millionen Menschen unter schlechtem Schlaf.
10 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Rückenschmerzen. Viele davon sind durch die elektromagnetische Umweltbelastung und die Nutzung elektrotechnischer bzw. elektronischer Produkte krank geworden.

Ärzte und Heilpraktiker sind jedoch bei der Suche nach den Ursachen für gesundheitliche Belastungen durch Elektrosmog auf fachkundige Hilfe auf der  Basis messtechnischer Untersuchungen im Wohnbereich und dem näheren Wohnumfeld bzw. am Arbeitsplatz angewiesen.

quellesmog-1

 

Um dem steigenden Bedarf an Elektrosmog-Experten nachzukommen, bietet die Internationale Gesellschaft für Elektrosmog-Forschung IGEF Studiengänge im Fernstudium mit ergänzenden Praxis-Seminaren an.

Die Ausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung zum Nachweis der erforderlichen Fachkenntnisse ab. Sie sind mit dem erfolgreichen Abschluss berechtigt, die gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung Elektrobiologe IGEF bzw. Elektrobiologin IGEF zu verwenden.

 

cache_2419730153-t=1338622960

 

Diese Ausbildung ermöglicht eine gut honorierte freiberufliche Tätigkeit bei freier Zeitplanung.
Starten Sie in die Selbstständigkeit mit einer Dienstleistung im Wachstumsmarkt Gesundheit!
Ihr Arbeitsplatz ist dort, wo Menschen unter Elektrosmog leiden! In Wohnungen, an Arbeitsplätzen und Büros. 

Studienziel

Die Ausbildung im Studiengang Elektrobiologie befähigt zur selbstständigen Durchführung von elektrobiologischen Messungen und Analysen sowie der Beratung über Schutzmaßnahmen.

Video:  Elektrosmog ist messbar!

Sie lernen, mit den erforderlichen Messgeräten umzugehen und die Messergebnisse aufgrund entsprechender Erfahrungswerte und wissenschaftlichen Grundlagen zu interpretieren. Sie lernen, mit welchen Maßnahmen Elektrosmog vermindert oder vermieden werden kann.

Video: Elektrosmog-Hörbarkeit & Sichtbarkeit-anschauliche Experimente

Studienmaterial

Das von Fachexperten und Praktikern erarbeitete Studienmaterial ist gut verständlich aufbereitet, so dass keine fachspezifischen Vorkenntnisse erforderlich sind. Das als PDF-Datei zur Verfügung gestellte Studienmaterial enthält zu jedem Kapitel eine Aufstellung von Fragen und Antworten. Studierende können also den erreichten Wissenstand jederzeit selbst überprüfen. Der zeitliche Ablauf des Studiums ist lediglich davon abhängig, wie viel Zeit Sie dafür aufwenden können. Hier: kapitel-11-lehrstoff-studium-elektrobiologie-doc erhalten Sie einen kurzen Einblick in das Studienmaterial.

Fragen können während des Studiums bei Bedarf per E-Mail an die Sie betreuenden Lehrbeauftragten der IGEF Akademie eingesandt werden. Das Studienmaterial bietet wesentlich mehr Fachwissen, als Sie sich für die Abschlussprüfung zum Nachweis der erforderlichen Fachkenntnisse aneignen müssen; es dient Ihnen während Ihrer beruflichen Tätigkeit als Nachschlagewerk für viele erst in der Praxis auftretenden Fragen.

Praxis-Seminare

CIMG0980

Ergänzend zum Fernstudium Elektrobiologie werden praxisorientierte Seminare angeboten, in denen die professionelle Durchführung von elektrobiologischen Messungen, die Interpretation der Messergebnisse und der Einsatz sinnvoller Schutzlösungen bzw. Sanierungsmaßnahmen praktisch geübt werden.

Abhängig von Ihren Vorkenntnissen können Sie an halbtägigen, eintägigen oder mehrtägigen praxisbezogenen Seminaren in Hamburg, Bernau (Nähe Chiemsee); Langenzenn/Horbach; Trochtelfingen (ca. 60 Km südlich von Stuttgart) teilnehmen. In den Seminaren vermitteln erfahrene Referenten, wie mit bewährter Messtechnik gearbeitet wird und Maßnahmen zum Schutz bzw. zur Verringerung von Elektrosmog durchgeführt werden. Unter sachkundiger Anleitung führen die Teilnehmer selbst Messungen durch und lernen die Ergebnisse zu interpretieren.

CIMG2184

Freiberufliche Tätigkeit als Elektrobiologe bzw.
Elektrobiologin IGEF

Die Internationale Gesellschaft für Elektrosmog-Forschung IGEF bietet die Rahmenbedingungen, um eine freiberufliche Tätigkeit in einer Partnerschaft mit der IGEF auszuüben. Als IGEF Partner(in) können Sie die Homepage der IGEF www.elektrosmog.com und damit das am meisten besuchte Internetportal zum Thema Elektrosmog für Ihre eigene Werbung im Fachberater-Verzeichnis mit der Verlinkung zu Ihrer eigenen Homepage nutzen.

Einstieg, Kosten und mehr

Der Einstieg in diesen Ausbildungsweg ist jederzeit möglich. Nach der Anmeldung zum Studiengang Elektrobiologie im Fernstudium erhalten Sie nach Begleichung einer Rechnung über 270 Euro den ersten Teil des 3-teiligen Studienmaterials mit der Garantie, dass Sie diesen Betrag nach Abzug von 70 Euro Bearbeitungsgebühr zurück erhalten, wenn Sie sich innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Studienmaterials doch nicht für die Fortsetzung des Fernstudiums entschließen und schriftlich per E-Mail abmelden. Die Gebühren von jeweils 270 Euro für die beiden weiteren Teile des Studienmaterials sind erst fällig, wenn Sie diese entsprechend Ihres selbst zu bestimmenden Lernfortschritts bestellen.

Die Gebühren für das Studienmaterial einschließlich der Betreuung während des Studiums und der Abschlussprüfung betragen also insgesamt 810 Euro. Hinzu kommen abhängig von Ihren Vorkenntnissen die Gebühren für die Teilnahme an den Praxis-Seminaren. Es werden Messgeräte-Schulungen, Grundlagen-Seminare zur Elektrosmogproblematik und praxisbezogene Anwenderseminare angeboten. Wenn Sie an allen Seminaren teilnehmen wollen, betragen die Seminargebühren insgesamt 500 Euro.  Die Kosten für die Abschlussprüfung und die Zertifizierungs-Urkunde inkl. der Berechtigung, nach der bestandenen Abschlussprüfung das gesetzlich geschützte IGEF Prüfsiegel und die ebenfalls gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung Elektrobiologe IGEF gewerblich zu nutzen, betragen zusätzlich 180 Euro. Mehrwertsteuer oder sonstige Gebühren kommen nicht hinzu.

Wenn Sie noch Fragen haben schreiben Sie bitte per E-Mail an:
igef-akademie@elektrosmog.com.

Elektrosmog